Einstieg ins Großformat 17./18.11.2018
Einstieg ins Großformat 17./18.11.2018

Titel: Einstieg ins Großformat 17./18.11.2018
Dauer: 2 Tage
Ort: Viewfindervilla, Hannover
Sprache(n): Deutsch
Mit: Chris MarquardtMonika Andrae
Max. Teilnehmer: 10

Zwei Tage lang eintauchen in das große 4×5″-Format und seine Besonderheiten. Wir vermitteln von Grund auf die Arbeit mit der Großformatkamera, ganz gleich ob Chamonix, Linhof oder Intrepid.

Wir verleihen für den Workshop gratis Großformat-Kameras an alle, die keine eigene mitbringen können und das Thema erst mal unverbindlich ausprobieren möchten.

Die Teilnehmer lernen anhand von Portrait und Architektur den Umgang mit Kamera und Belichtung im Großformat. Dazu gehören Korrektur von Perspektive, Schärfe und Proportionen – oder deren bewusste Verfälschung.

Gemeinsam entwickeln wir unsere belichteten Großformat-Filme und werden Negative einscannen und im Hybridprozess nachbearbeiten. Außerdem lernen wir, wie man Negative dieser Größe mit einfachen Mitteln zu Hause selbst digitalisieren kann.

Am Ende des Workshops werden alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen ihr eigenes Großformatnegativ mit nach Hause nehmen und wissen mehr über folgende Themen:

  • Bedienung unterschiedlicher Großformatkameras
  • Korrekte Belichtung und Umgang mit dem Belichtungsmesser
  • Perspektiv- und Schärfekorrektur durch Verstellung der Standarten
  • Entwickeln von schwarzweißen Großformatnegativen
  • Digitalisieren und Nachbearbeitung von Großformatnegativen
  • Archivierung und Aufbewahrung

 

not rated 389,00 inkl. MwSt In den Warenkorb
Einstieg ins Großformat 23./24.6.2018
Einstieg ins Großformat 23./24.6.2018

Titel: Einstieg ins Großformat 23./24.6.2018
Dauer: 2 Tage
Ort: Viewfindervilla, Hannover
Sprache(n): Deutsch
Mit: Chris MarquardtMonika Andrae
Max. Teilnehmer: 10

Zwei Tage lang eintauchen in das große 4×5″-Format und seine Besonderheiten. Wir vermitteln von Grund auf die Arbeit mit der Großformatkamera, ganz gleich ob Chamonix, Linhof oder Intrepid.

Wir verleihen für den Workshop gratis Großformat-Kameras an alle, die keine eigene mitbringen können und das Thema erst mal unverbindlich ausprobieren möchten.

Die Teilnehmer lernen anhand von Portrait und Architektur den Umgang mit Kamera und Belichtung im Großformat. Dazu gehören Korrektur von Perspektive, Schärfe und Proportionen – oder deren bewusste Verfälschung.

Gemeinsam entwickeln wir unsere belichteten Großformat-Filme und werden Negative einscannen und im Hybridprozess nachbearbeiten. Außerdem lernen wir, wie man Negative dieser Größe mit einfachen Mitteln zu Hause selbst digitalisieren kann.

Am Ende des Workshops werden alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen ihr eigenes Großformatnegativ mit nach Hause nehmen und wissen mehr über folgende Themen:

  • Bedienung unterschiedlicher Großformatkameras
  • Korrekte Belichtung und Umgang mit dem Belichtungsmesser
  • Perspektiv- und Schärfekorrektur durch Verstellung der Standarten
  • Entwickeln von schwarzweißen Großformatnegativen
  • Digitalisieren und Nachbearbeitung von Großformatnegativen
  • Archivierung und Aufbewahrung

 

not rated 389,00 inkl. MwSt In den Warenkorb
Film extrem BERLIN 14./15.4.2018
Film extrem BERLIN 14./15.4.2018

Titel: Film extrem BERLIN
Datum: 14.-15.4.2018
Dauer: 2 Tage
Ort: Berlin Adlershof
Sprache(n): Deutsch
Mit: Chris MarquardtMonika Andrae
Max. Teilnehmer: 10

 

Wir beschäftigen uns zwei Tage lang mit den extemen Möglichkeiten der analogen Fotografie am Rande des Lichts.

Wir lernen spielerisch und mit viel Ausprobieren die fortgeschrittenen Push- und Pull-Techniken bei der Entwicklung und die zugehörigen Verhaltensweisen bei der Belichtung. Denn nur die Abstimmung von Belichtung und Entwicklung bringt hier optimale Ergebnisse.

Für diesen Workshop sollte bereits etwas Erfahrung mit der analogen Fotografie vorhanden sein (z.B. durch den Besuch von Film endecken im August 2017)

DIE LOCATION: Dieser Workshop findet in Zusammenarbeit mit dem DSC-Labor in Berlin Adlershof statt. Adlershof ist Standort vieler bekannter Fernsehproduktionen, außerdem bietet es mit dem aerodynamischen Park eine höchst interssante Location für die Fotografie. Da uns das DSC-Labor beim Workshop auch die Arbeit mit Farbfilmen ermöglicht, werden wir diesen Bereich ebenso in den Workshop mit aufnehmen. Moni als Meisterin der abgelaufenen Filme kommt hier ganz auf ihre Kosten 🙂

Wir bieten auf dieser Veranstaltung auch einen Einblick in die Weiterverarbeitung im hybriden Prozess – die Digitalisierung der eigenen Bilder.

Für Teilnehmer ohne eigene Kamera haben wir außerdem kostenlose Leihkamerasvor Ort, die während des Workshop benutzt werden können.

Hinweis: Die Vergrößerung der Fotos in der Dunkelkammer ist nicht Teil dieses Workshops (das würde den Rahmen deutlich sprengen), wir werden uns aber mit der Digitalisierung der Negative und der digitalen Weiterbearbeitung im Hybridprozess beschäftigen.

 

not rated 349,00 inkl. MwSt In den Warenkorb